| 18.00 Uhr

Beim Quali-Spiel in Israel
Verband verurteilt Faschisten-Gruß italienischer Fans

Beim Quali-Spiel in Israel: Verband verurteilt Faschisten-Gruß italienischer Fans
Beim WM-Qualifikationsspiel gegen Israel hatten italienische Fans den Faschisten-Gruß gezeigt. FOTO: dpa, ab sam
Rom. Der italienische Fußball-Verband hat den Faschisten-Gruß einiger Fans beim WM-Qualifikationsspiel in Israel scharf kritisiert.

"Wir verurteilen entschieden, was am Montagabend in Haifa passiert ist", sagte Verbandspräsident Carlo Tavecchio einer Mitteilung vom Mittwoch zufolge dem italienischen Botschafter in Israel, Francesco Maria Talò. "Wir wünschen uns, dass die Behörden möglichst bald feststellen, was passiert ist und die Verantwortlichen finden."

Zuvor hatte eine jüdische Webseite in Italien Fotos veröffentlicht, auf denen einige Fans im Gästeblock während der Nationalhymnen mit erhobenem rechten Arm zu sehen sind. Die Geste ist in Italien als "Saluto Romano" (Römischer Gruß) bekannt.

Der Weltverband Fifa teilte am Mittwoch auf Anfrage mit, zunächst den Spielberichtsbogen und den Vorfall betreffende Unterlagen bewerten zu müssen, bevor man sich über eine mögliche Sanktionierung äußern könne. Italien hatte sein erstes WM-Qualifikationsspiel in der Gruppe G mit 3:1 in Israel gewonnen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beim Quali-Spiel in Israel: Verband verurteilt Faschisten-Gruß italienischer Fans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.