| 20.58 Uhr

BVB-Profi
Bierhoff würde Reus mit zum Confed Cup nehmen

Porträt: Gladbach-Retter, BVB-Held, verhinderter Weltmeister
Porträt: Gladbach-Retter, BVB-Held, verhinderter Weltmeister FOTO: dpa, te nic
München. Oliver Bierhoff würde Marco Reus von Borussia Dortmund mit zum Confed Cup (17. Juni bis 2. Juli) nach Russland nehmen. Der BVB-Profi selbst tendiert eher zu einer Absage.

"Ich würde ihm diesen Wunsch nicht erfüllen", sagte der Nationalmannschaftsmanager bei Sky90 mit Blick auf BVB-Trainer Thomas Tuchel, der am Freitag erklärt hatte, dass seinetwegen Reus nicht am Confed Cup teilnehmen müsse.

Der verletzungsanfällige Offensivspieler tendiert ebenfalls dazu, nicht bei der WM-Generalprobe aufzulaufen. "Ich werde sicher noch einmal mit dem Bundestrainer sprechen und abwägen, was für mich das Beste ist. Aber ich hatte in den letzten zwei Jahren keinen Urlaub, weil ich immer mit Reha beschäftigt bin", hatte Reus am Samstag nach dem 2:1-Erfolg gegen 1899 Hoffenheim erklärt.

Bundestrainer Joachom Löw hatte den Confed Cup als "Perspektivturnier" bezeichnet. Er wird ein Jahr vor der WM in Russland vielen seiner strapazierten Stars eine Pause gönnen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oliver Bierhoff würde Marco Reus mit zum Confed Cup nehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.