WM-Affäre

Bahn und Postbank hatten keine Verträge mit OK-Chef Beckenbauer

Die WM-Sponsoren Deutsche Bahn und Deutsche Postbank haben mit Franz Beckenbauer in seiner Eigenschaft als ehrenamtlicher Organisationschef für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 keine Verträge abgeschlossen. mehr

Millionenzahlung rund um WM

Schlammschlacht zwischen Beckenbauer und DFB

Die Enthüllungen über Zahlung an Franz Beckenbauer während seiner Amtszeit als Organisationschef der WM 2006 belasten die Beziehungen zwischen dem DFB und seiner wohl berühmtesten Persönlichkeit schwer. mehr

Forderung von Grünen-Sprecher Mutlu

Beckenbauer soll endlich Skandal aufklären

Nachdem öffentlich geworden ist, dass Franz Beckenbauer entgegen früherer Aussagen für seine Tätigkeit im Organisationskomitee für die WM 2006 in Deutschland bezahlt wurde, fordert Özcan Mutlu mehr Transparenz von dem 71-Jährigen. mehr

RTL-Experte kritisiert Götze

BVB-Verantwortliche nehmen Lehmann "nicht mehr ernst"

In den Zoff um TV-Experte Jens Lehmann haben sich nun die Verantwortlichen von Borussia Dortmund eingeschaltet. Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc weisen die Kritik Lehmanns an Mario Götze entschieden zurück. mehr

Kritik an Götze und Löw

Gegenwind für TV-Experte Lehmann

Nach der teilweise heftigen Kritik an Mario Götze und Joachim Löw von RTL-Experte Jens Lehmann hat sich Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff verwundert gezeigt. Lehmann hatte nach dem 3:0-Sieg Deutschlands in der WM-Qualifikation in Norwegen zu einem Rundumschlag ausgeholt. mehr

Stürmerproblem in der Nationalelf

Teammanager Bierhoff spricht Klartext

Schon nach Spiel eins des Quali-Marathons lässt Bundestrainer Löw keine Zweifel daran, wer das Direktticket nach Russland löst. Das 3:0 gegen Norwegen verstärkt die System- und Effizienzdebatten. mehr