| 15.47 Uhr

Auch Netzer und Seeler fehlen
Beckenbauer kommt nicht zur Eröffnung des Fußballmuseums

Franz Beckenbauer kommt nicht zur Eröffnung des Fußballmuseums
Franz Beckenbauer wird bei der Eröffnung des Deutschen Fußball-Museums in Dortmund nicht dabei sein. FOTO: dpa
Dortmund. Franz Beckenbauer, Günter Netzer und Uwe Seeler werden nicht zur Eröffnungsgala des Deutschen Fußballmuseums am Freitagabend in Dortmund erscheinen. Ein Sprecher des Museums bestätigte einen entsprechenden Bericht des "Flensburger Tageblattes".

Zu den Gründen für die Absagen machte er keine Angaben. Das Trio sei nicht in eine festes Programm eingeplant gewesen.

Die Rolle Beckenbauers rund um die ominöse Zahlung von umgerechnet 6,7 Millionen Euro im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2006 wirft viele Fragen auf. Laut DFB-Präsident Wolfgang Niersbach habe sich Beckenbauer im Januar 2002 mit Fifa-Chef Joseph Blatter getroffen.
"Im Zuge dieses Vier-Augen-Gesprächs hat der Fifa-Präsident einen Zuschuss in Höhe von 250 Millionen Schweizer Franken (umgerechnet 170 Millionen Euro) in Aussicht gestellt", erzählte Niersbach. "Dann tauchte die Forderung auf, im Gegenzug müssten die zehn Millionen Schweizer Franken (umgerechnet 6,7 Millionen Euro) an die Finanzkommission der Fifa überwiesen werden."

Diese Zahlung sei zugesagt worden, ohne dass dies vorher mit dem Organisationskomitee besprochen worden sei, berichtete Horst R. Schmidt, damaliger Vizechef des von Beckenbauer geleiteten OK. Die Zahlung hatte der damalige Adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus getätigt.

Beckenbauer wollte sich zu dem Thema nicht äußern. Er werde "zunächst der Bitte der externen Untersuchungskommission des DFB entsprechen und diesem Gremium Rede und Antwort stehen", stellte sein Management am Donnerstag auf Anfrage klar.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Franz Beckenbauer kommt nicht zur Eröffnung des Fußballmuseums


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.