| 11.25 Uhr

Steuerfahndung beim DFB
Grüne fordern vom DFB "reinen Tisch zu machen"

Steuerfahndung beim DFB: Grüne fordern vom DFB "reinen Tisch zu machen"
Özcan Mutlu ist sportpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag. FOTO: Privat
Exklusiv | Düsseldorf. Die Grünen fordern den Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf, sich personell neu aufzustellen.

"Die Funktionäre des DFB scheinen einen Tag zu lange gewartet zu haben. Nun hat die Steuerfahndung den DFB vom Platz gestellt. Das verwundert nicht, schließlich hat sich der DFB nicht gerade um Aufklärung und Transparenz bemüht. Damit ist das Sommermärchen endgültig zum Alptraum für den DFB geworden", sagt Özcan Mutlu, sportpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag unserer Redaktion.

"Das ist sehr bedauerlich, weil der Fifa-Skandal dem größten nationalen Fußballverband die Chance eröffnet hatte, den internationalen organisierten Fußball neu aufzustellen. Nun zeigt sich, dass der DFB schon an einem sauberen Fußball in Deutschland gescheitert ist. Auch für den DFB scheint zu gelten, dass er sich, personell wie organisatorisch, ganz neu aufstellen muss. Wir fordern alle Beteiligten einschließlich der Bundesregierung auf, endlich reinen Tisch zu machen."

(can)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Steuerfahndung beim DFB: Grüne fordern vom DFB "reinen Tisch zu machen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.