| 11.51 Uhr

Hessische Verbandschef
Hocke will schnelle Nachfolgeregelung Niersbachs

Hannover. Der hessische Verbandspräsident Rolf Hocke hat sich vor dem Treffen der 21 Landeschefs in Hannover erneut für eine schnelle Nachfolgeregelung des zurückgetretenen DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach ausgesprochen. "Vor uns liegen viele Aufgaben, von daher wäre eine schnelle Einigung wünschenswert", sagte Hocke am Dienstag vor Beginn der mit Spannung erwarteten Sitzung. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass sich die Amateurvertreter auf den derzeitigen DFB-Schatzmeister und CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel als Kandidaten einigen. Da die Landesverbände innerhalb des DFB über die Mehrheit verfügen, wäre eine Wahl Grindels als neuer DFB-Präsident damit so gut wie sicher. Hocke wollte zwar nicht ausschließen, dass es bei einem so "wichtigen und lukrativen Posten" noch weitere Anwärter gibt. Alles andere als eine eindeutige Verständigung auf Grindel käme aber überraschend.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hessische Verbandschef : Hocke will schnelle Nachfolgeregelung Niersbachs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.