| 15.05 Uhr

Löw nominiert DFB-Kader
Götze und Reus fehlen - Gomez und Wagner dabei

Das sind Löws Kandidaten für den WM-Kader 2018
Das sind Löws Kandidaten für den WM-Kader 2018 FOTO: rtr, saw
Berlin. Ohne den WM-Finaltorschützen Mario Götze und dessen Dortmunder Vereinskollegen Marco Reus startet die deutsche Nationalmannschaft ins WM-Jahr. Der 25-jährige Götze und der drei Jahre ältere Reus fehlen im 26-köpfigen Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw für die ersten Länderspiele 2018 gegen Spanien am 23. März in Düsseldorf und Brasilien am 27. März in Berlin.

"Bei Marco ist uns wichtig, dass er behutsam und ohne weiteren Druck ans oberste Level herangeführt wird und an Stabilität gewinnt", sagte Löw zum Verzicht auf Reus. 

Der Kölner Jonas Hector feiert nach längerer Pause sein Länderspiel-Comeback. Auch der Berliner Marvin Plattenhardt erhält wieder eine Chance. Im Konkurrenzkampf um einen Platz im WM-Kader, den der DFB-Chefcoach am 15. Mai bekanntgeben wird, können sich die beiden Mittelstürmer Sandro Wagner (FC Bayern) und Mario Gomez (VfB Stuttgart) noch einmal beweisen.

"Wir wollen zu Beginn des WM-Jahres bewusst einen größeren Spielerkreis dabei haben. Wichtig ist uns, in dieser Phase konzentriert mit den Spielern zu arbeiten und auch in Ruhe Gespräche mit ihnen zu führen. Für uns stehen Erfolg und Leistung über allem, wir wollen sehen und spüren, dass die Spieler diesen Zielen alles unterordnen und dafür alles geben", sagte Löw.

Insgesamt sind acht Weltmeister von 2014 noch dabei. Auf einen Neuling verzichtet der Bundestrainer. Im Tor vertraut Löw, der noch immer auf den verletzten Stammkeeper Manuel Neuer verzichten muss, weiter auf Marc-André ter Stegen, Bernd Leno und Kevin Trapp.

Thiago bei Spanien dabei - Martinez nicht

Bayern Münchens Mittelfeldspieler Thiago steht als einziger Spieler aus der Bundesliga im Aufgebot der spanischen Nationalmannschaft für die Freundschaftsspiele gegen Weltmeister Deutschland (23. März) und Argentinien (27. März). Sein Teamkollege Javi Martinez wurde dagegen von Nationaltrainer Julen Lopetegui erneut nicht berücksichtigt und wartet nunmehr seit einem Jahr auf eine Nominierung.

Von den Stammkräften fehlt im Aufgebot lediglich Alvaro Morata vom FC Chelsea. Der Stürmerstar kämpft nach einer Rückenverletzung bei den Londonern noch um die Rückkehr in die Startelf.

Der deutsche Kader im Überblick:

Tor: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)

Abwehr: Jérôme Boateng (Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (Bayern München)

Verpassen Sie keine Nachrichten aus dem Sport: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Emre Can (FC Liverpool), Julian Draxler (Paris Saint-Germain), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Leon Goretzka (FC Schalke 04), Ilkay Gündogan (Manchester City), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Sebastian Rudy (Bayern München), Leroy Sané (Manchester City), Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), Sandro Wagner (Bayern München), Timo Werner (RB Leipzig)

(can/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Joachim Löw nominiert: Mario Götze und Marco Reus fehlen - Mario Gomez und Sandro Wagner dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.