| 14.41 Uhr

Fußball-WM 2018
Fifa erhöht WM-Preisgeld auf 400 Millionen Dollar

Der Fußball-Weltverband Fifa schüttet künftig noch mehr Geld an die WM-Teilnehmer aus. Bei der nächsten Endrunde in Russland 2018 (14. Juni bis 15. Juli) erhalten die vertretenen Verbände insgesamt 400 Millionen Dollar (344 Millionen Euro) Preisgeld. Das sind 12 Prozent mehr als noch vor drei Jahren in Brasilien (358). Dies beschloss das Fifa-Council am Freitag bei seiner Sitzung in Kolkata/Indien. "Das ist ein positives Zeichen auch mit Blick auf die finanzielle Situation der Fifa", sagte Präsident Gianni Infantino. Mit seinen Kollegen im FIFA-Rat datierte der 47-Jährige zudem die Klub-WM 2018, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfinden wird, auf die Zeit vom 12. bis 22. Dezember. Die WM der Frauen in Frankreich 2019 soll vom 7. Juni bis zum 7. Juli ausgetragen werden.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball-WM 2018: Fifa erhöht Preisgeld auf 400 Millionen Dollar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.