| 12.54 Uhr

Ex-Fifa-Präsident
Gesperrter Blatter will zur WM 2018 nach Russland

Fotos: Sepp Blatter: 17 Jahre an der Spitze der Fifa
Fotos: Sepp Blatter: 17 Jahre an der Spitze der Fifa FOTO: dapd, Alessandro Della Bella
Zürich. Der noch bis 2021 vom Fußball ausgeschlossene, frühere Fifa-Präsident Joseph S. Blatter will trotz seiner Sperre zur Weltmeisterschaft 2018 nach Russland reisen.

"Ich habe eine Einladung vom russischen Präsidenten Wladimir Putin erhalten", sagte der 81-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur AFP: "Ich werde zur WM fahren."

Der Moskauer Kreml reagierte positiv. "Russland wäre sehr glücklich, Herrn Blatter hier zu sehen", sagte Sprecher Dmitri Peskow zu Journalisten: "Wie Sie wissen, sind Herr Putin und Herr Blatter seit einer langen Zeit, so kann man es sagen, Freunde."

Blatter war zusammen mit dem früheren Uefa-Präsidenten Michel Platini im Jahr 2015 gesperrt worden. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte die von der Fifa-Berufungskommission von acht auf sechs Jahre reduzierte Sanktion Ende 2016 bestätigt.

Offiziell dürfen die beiden ehemaligen Top-Funktionäre deshalb kein offizielles Amt im Weltfußball ausüben. Einladungen zu WM-Spielen umfasst die Strafe aber nicht zwingen. Der Franzose Platini hätte sich wohl auch Spiele seiner Heim-EM 2016 anschauen dürfen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sepp Blatter will zur WM 2018 nach Russland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.