Timo Werner: "Ich sehe mich noch nicht als Stürmer Nummer eins"

Für den deutschen Stürmer Timo Werner war das 6:0 im WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen mehr als ein Sieg. Der Leipziger, in Prag am vergangenen Freitag noch von den eigenen Fans beschimpft, wurde nun in Stuttgart gebührend gefeiert. Allerdings ist es wohl nur eine Versöhnung auf Raten.