| 15.41 Uhr

Tour durch 50 Länder
Putin verabschiedet WM-Trophäe auf Welt-Tournee

Fotos: Putin schickt WM-Trophäe auf Weltreise
Fotos: Putin schickt WM-Trophäe auf Weltreise FOTO: rtr, EI
Moskau. Vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 hat Kremlchef Wladimir Putin die Originaltrophäe auf eine Tour durch Russland und 50 weitere Länder geschickt. Die Zeremonie fand am Samstag im renovierten Luschniki-Stadion in Moskau statt, in dem kommendes Jahr sieben Spiele ausgetragen werden, auch Eröffnungsspiel und Finale.

Das Moskauer Olympiastadion sei Generationen von Sportfreunden bekannt, sagte der russische Präsident. "Solche schönen, bequemen, technisch gut ausgestatteten Arenen werden am jedem Spielort auf die Fußballspieler und die Fans warten", versprach er.

Die WM, bei der Deutschland seinen Titel erfolgreich verteidigen will, wird vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in elf russischen Städten ausgetragen. "Gute Reise!" gab Putin dem Pokal mit auf den Weg. Er soll unter anderem in 24 russischen Städten Station machen.

Der Präsident des Weltverbandes Fifa, Gianni Infantino, lobte die russischen Vorbereitungen. "Wir sind äußerst zufrieden mit dem Gang der Arbeiten", sagte er der Agentur Tass zufolge. Das erste internationale Spiel im sanierten Luschniki-Stadion soll am 10. November stattfinden. Gegner der russischen Nationalelf wird dann wahrscheinlich Argentinien sein.

 

(areh/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WM 2018: Wladimir Putin verabschiedet WM-Trophäe auf Welt-Tournee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.