| 17.07 Uhr

WM-Qualifikation
Kölner Osako trifft bei Japans Remis gegen Irak

Japan spielt nur 1:1 gegen Irak
Japan spielt nur 1:1 gegen Irak FOTO: rtr, SAL/ems
Ohne den an der Schulter verletzten Mittelfeldspieler Shinji Kagawa von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund hat die japanische Fußball-Nationalmannschaft eine Vorentscheidung in der WM-Qualifikation verpasst.

Das Team des bosnischen Trainers Vahid Halilhodzic musste sich in Teheran gegen den Irak mit einem 1:1 (1:0) begnügen und liegt in der Gruppe B der Asien-Qualifikation nur noch hauchdünn mit 17 Punkten vor Saudi-Arabien und Australien (beide 16) an der Spitze.

Yuya Osako vom Bundesligisten 1. FC Köln hatte die Japaner in der achten Minute in Führung gebracht, Mahdi Kamel traf in der 72. Minute für die Gastgeber, die keine Chance mehr auf ein Ticket für die WM-Endrunde 2018 in Russland haben. Bei den Japanern kam in Genki Haraguchi von Hertha BSC noch ein zweiter Bundesliga-Legionär zum Einsatz.

In einem weiteren Match dieser Gruppe trennten sich Thailand und die Vereinigten Arabischen Emirate ebenfalls 1:1 (0:0). Die VAE haben mit zehn Zählern nur noch theoretische Chancen auf die Play-offs, Schlusslicht Thailand (2) war schon lange vorher aus dem Rennen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WM-Qualifikation: Yuya Osako trifft für Japan beim 1:1 gegen Irak


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.