2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 20.03 Uhr

Wendemanöver geht schief
Mannschaftsbus von FSV Frankfurt von Kran geborgen

Nach dem leichten Aufgalopp von Zweitligist FSV Frankfurt für die neue Saison bei Kreisligist Eintracht Ober-Mockstadt (10:1) hat erst schweres Gerät die Rückfahrt der Hessen ermöglicht. Weil der FSV-Mannschaftsbus nach der Ankunft des Teams bei einem Wendemanöver ohne die bereits ausgestiegenen Spieler einen abfallenden Hügel heruntergerutscht war, konnte das Fahrzeug nur noch mithilfe eines ADAC-Spezialkrans geborgen und wieder auf den Zufahrtsweg gesetzt werden.

Der Fahrer des Busses war bei seiner missglückten Aktion unverletzt geblieben.

Frankfurts Spieler bekamen von der Aufregung vor der Sportanlage in Ranstadt und der Bergung ihres Transport-Gefährts nichts mit. Nach dem Schlusspfiff war die Mannschaft von Trainer Tomas Oral von den Gastgebern der von einem Sponsor vermittelten Begegnung zunächst noch zum Essen eingeladen. Als die Veranstaltung beendet war, stand der Bus wieder abfahrbereit in Position.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FSV Frankfurt: Mannschaftsbus von Kran geborgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.