2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 14.56 Uhr

Kaiserslautern - Heidenheim 2:2
Lautern verschenkt Sieg in der Schlussminute

Kaiserslautern - Heidenheim
Kaiserslautern - Heidenheim FOTO: dpa, fve hak
Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern hat die Chance verpasst, näher an die Aufstiegsplätze der 2. Bundesliga heranzurücken. Die Pfälzer kamen am 22. Spieltag gegen den 1. FC Heidenheim über ein 2:2 (0:1) nicht hinaus und liegen vorübergehend sechs Punkte hinter dem Tabellendritten 1. FC Nürnberg, der am Montag (20.15 Uhr/Live-Ticker) bei Fortuna Düsseldorf antritt.

Robert Leipertz (90.) sicherte den Gästen den Punkt auf dem Betzenberg. Heidenheim bewegt sich weiter im gesicherten Mittelfeld. "Wir haben uns nicht für die gute Leistungs in der zweiten Halbzeit belohnt", sagte FCK-Profi Stipe Vucur bei Sky. Arne Feick (45.) brachte die Gäste mit seinem Flachschuss von der Strafraumgrenze kurz vor der Pause in Führung, und das war nicht unverdient.

Zuvor hatte Bard Finne, Wintertransfer vom 1. FC Köln, schon den Pfosten getroffen (15.). Der seit fünf Spielen ungeschlagene FCK schaffte vor 21.646 Zuschauern durch Markus Karl (55.) den Ausgleich. Stipe Vucur (74.), in der Vorwoche bereits Doppeltorschütze beim SC Paderborn (4:0), traf per Kopf zum 2:1. Lauterns Daniel Halfar (90.+2) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Heidenheim begann defensiv ungewohnt unsicher, Vucur hätte aus kurzer Distanz früh das 1:0 für die Gastgeber erzielen müssen (11.). Als sich der FCH stabilisierte, wurde das Spiel zäh. Erst das Tor brachte Schwung, der FCK erhöhte den Druck und wurde belohnt - auch, weil die Heidenheimer Abwehr plötzlich wieder wackelte. Doch der FCH schlug nochmals zurück.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. FC Kaiserslautern verschenkt Sieg gegen 1. FC Heidenheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.