2. Bundesliga 17/18 2. Bundesliga
| 20.31 Uhr

2:1 gegen Heidenheim
Holstein Kiel festigt Rang drei

Kiel - Heidenheim: Bilder des Spiels
Kiel - Heidenheim: Bilder des Spiels FOTO: dpa, ahe jhe
Kiel. Holstein Kiel hat in der 2. Bundesliga seine Aufstiegsambitionen untermauert und den Druck auf die Konkurrenten erhöht. Das Team von Trainer Markus Anfang gewann gegen den 1. FC Heidenheim 2:1 (2:0).

Damit verkürzten die Kieler den Abstand auf den Tabellenzweiten 1. FC Nürnberg zumindest vorübergehend auf einen Punkt. Mit 44 Zählern liegen die Kieler auf dem Relegationsplatz drei.

Kingsley Schindler (18.) per Foulelfmeter und David Kinsombi (39.) brachten die Gastgeber schon in der ersten Halbzeit in Führung. In der 82. Minute traf John Verhoek für die Gäste. Heidenheim, das seit vier Spielen auf einen Sieg wartet, konnte sich nicht weiter von den Abstiegsrängen absetzen.

Vor 10.278 Zuschauern agierten die Kieler von Beginn an offensiv. Nach einem Abwehrfehler lief Tom Weilandt alleine auf den Heidenheimer Torwart Kevin Müller zu, wurde von Kevin Kraus allerdings zu Fall gebracht. Der Abwehrspieler hatte dabei Glück, dass er nicht die Rote Karte wegen einer Notbremse sah. Schindler verwandelte den Strafstoß sicher.

Anschließend wurde die Partie ausgeglichener, echte Chancen konnten sich die Gäste aber nicht erarbeiten. Im Gegenteil: Konsombi markierte kurz vor der Pause das 2:0. In der zweiten Halbzeit erhöhte Heidenheim den Druck und erspielte sich Feldvorteile. Die Gastgeber verteidigten aber mit Geschick und einer Portion Glück. Verhoek traf allerdings noch aus kurzer Distanz zum 1:2.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holstein Kiel bezwingt den 1. FC Heidenheim 2:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.