2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 15.00 Uhr

MSV Duisburg
Gruev hofft auf neues Fußball-Wunder

Relegation 15/16: Würzburger Kickers - MSV Duisburg
Relegation 15/16: Würzburger Kickers - MSV Duisburg FOTO: dpa, kjh hpl
Duisburg. 30.000 Zuschauer erwartet der MSV am Dienstagabend (19.10 Uhr/Live-Ticker) zum Relegations-Rückspiel gegen die Würzburger Kickers in der ausverkauften Arena in Duisburg.

Dann wird sich entscheiden, ob die Aufholjagd des Zweitligisten im letzten Saisondrittel mit dem Klassenerhalt gekrönt wird, oder ob die "Zebras" in die 3. Liga absteigen. Die Chancen auf ein "Wunder von der Wedau" sind nach dem 0:2 im Hinspiel zwar deutlich gesunken. Aufgeben will beim MSV aber niemand.

Kingsley Onuegbu fand als erster MSV-Spieler Worte nach dem erschreckend blutleeren Auftritt in Würzburg. "Im Leben bekommt man immer eine zweite Chance. Wir wollen versuchen, unsere zu nutzen", sagte er. Zuletzt war die Chancenausbeute der Duisburger vor allem im eigenen Stadion sehr gut. Vier der vergangenen fünf Heimspiele gewann der MSV. Da Duisburg aber in Würzburg, das zuletzt 1978 in der 2. Liga spielte, nicht nur zwei Tore kassierte, sondern auch keines schoss, würde aufgrund der Auswärtstorregel selbst ein 3:1 nicht zum Klassenerhalt reichen. Das weiß auch Onuegbu. "Mit der Einstellung von Würzburg haben wir keine Chance. Wir müssen aufstehen und zeigen, dass wir Eier haben und Männer sind", sagt er.

MSV-Trainer Ilia Gruev hat die Hoffnung nicht aufgegeben. "Wir haben in diesem Jahr schon öfter Wunder geschaffen. Wir werden es wieder probieren." Nicht mithelfen kann Branimir Bajic. Der Kapitän fehlt gelbgesperrt.

(sb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

MSV Duisburg: Ilia Gruev hofft auf Fußball-Wunder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.