2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 11.18 Uhr

MSV Duisburg
Trainer Gruev will "bis zum Ende kämpfen"

MSV Duisburg: Ilia Gruev will "bis zum Ende kämpfen"
MSV-Trainer Ilia Gruev. FOTO: dpa, woi
Duisburg. Der MSV Duisburg glaubt trotz der miserablen Situation weiter an den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga. "Wir haben gut trainiert und sind noch fitter für den Endspurt geworden. Wir werden bis zum Ende kämpfen", sagte Trainer Ilia Gruev vor dem Heimspiel am Freitag (18.30 Uhr/Live-Ticker) gegen den 1. FC Heidenheim.

Der MSV rangiert zwar mit sechs Punkten Rückstand auf Relegationsplatz 16 tief in der Abstiegszone, der Traditionsklub wähnt sich vier Partien in Serie ohne Niederlage aber im Aufwärtstrend. "Wir sind zuletzt sehr stabil geworden und glauben an einen Erfolg. Wir haben noch vier Heimspiele, müssen aber nicht nur punkten, sondern auch gewinnen", meinte MSV-Keeper Michael Ratajczak.

Die Außenverteidiger Kevin Wolze und Rolf Feltscher stehen nach Gelbsperren wieder zur Verfügung. Mittelfeldspieler Enis Hajri und Angreifer Simon Brandstetter haben ihre Verletzungen auskuriert und sollen in den Kader rücken. Über den Einsatz von Defensivakteur James Holland (Oberschenkelprobleme) soll kurzfristig entscheiden werden.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

MSV Duisburg: Ilia Gruev will "bis zum Ende kämpfen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.