2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 14.54 Uhr

Freiburg - Kaiserslautern 2:0
Freiburg hält Kurs auf die Bundesliga

Freiburg - Kaiserslautern
Freiburg - Kaiserslautern FOTO: dpa, pse htf
Freiburg. Der SC Freiburg festigt den zweiten Tabellenrang mit sechs Punkten Rückstand auf RB Leipzig und drei Zählern vor dem 1. FC Nürnberg. Beide Konkurrenten hatten bereits am Freitag Siege vorgelegt.

"Die Mannschaft war von der ersten Minute an aggressiv und willig, viel zu laufen", lobte SC-Trainer Christian Streich. Chris Löwe zeigte sich auf der Gegenseite tief enttäuscht: "Wir waren von Anfang bis Ende chancenlos, das muss man dann einfach so hinnehmen."

Nicolas Höfler (8.) und Florian Niederlechner (48.) schossen den zweiten Erfolg in Serie für den SCF heraus. Für die Lauterer dagegen sind nach der ersten Rückrunden-Niederlage die Aufstiegsplätze mittlerweile zehn Punkte entfernt.

Kaiserslauterner spielen zu unkonzentriert

Vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwald-Stadion bestimmten die Freiburger gegen harmlose und unkonzentrierte Gäste fast durchgehend das Geschehen. Einen Ballverlust vor dem eigenen Strafraum von Mateusz Klich bestrafte Höfler eiskalt. Auch der zweite Treffer war ein Geschenk der Pfälzer. Kurz nach Wiederanpfiff ließ Torhüter Marius Müller Niederlechners Schuss aus rund 20 Metern durch die Beine rutschen.

Beste Spieler aufseiten des SC waren Niederlechner und Höfler, beim FCK überzeugte einzig Chris Löwe.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SC Freiburg schlägt 1. FC Kaiserslautern und hält Aufstiegskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.