2. Bundesliga 17/18 2. Bundesliga
| 16.14 Uhr

2. Fußball-Bundesliga
Wollitz hält Gehälter für "Irrsinn"

2. Fußball-Bundesliga: Wollitz hält Gehälter für "Irrsinn"
FOTO: rpo, Falk Janning
Cottbus (RPO). Trainer Claus-Dieter Wollitz von Energie Cottbus hält die Spielergehälter in der 2. Fußball-Bundesliga für völlig überzogen. "Es ist ein Irrsinn, was teilweise für Gehälter gezahlt werden. Da muss endlich mehr Vernunft einziehen", sagte der 44-Jährige vor dem Ligaspiel am kommenden Freitag gegen den FC St. Pauli (18.00 Uhr/Live-Ticker).

Angesichts der finanziellen Probleme des Liga-Konkurrenten Arminia Bielefeld prophezeit Wollitz auch anderen Vereinen harte Zeiten. "Einige Klubs werden noch richtig Schwierigkeiten bekommen. Energie Cottbus wird das jedoch nicht passieren. Wir können alle Rechnungen bezahlen", sagte Wollitz und erklärte, der Cottbuser Etat für die kommende Saison werde zwölf Millionen Euro betragen.

Dies sei zwar rund eine Million Euro weniger als in der laufenden Saison, aber mit diesem Etat lasse sich in der 2. Liga sehr gut arbeiten.

Wollitz erneuerte zudem seine Kritik an den Schiedsrichtern. "Ich habe den Eindruck, dass strittige Entscheidungen fast immer zu unseren Ungunsten getroffen werden. Ich kann da keine ausgleichende Gerechtigkeit feststellen. Wir haben einfach keine Lobby", sagte er.

(SID/rl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

2. Fußball-Bundesliga: Wollitz hält Gehälter für "Irrsinn"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.