| 09.04 Uhr

Giampiero Ventura übernimmt
68-Jähriger wird Italien-Trainer

Giampiero Ventura übernimmt: 68-Jähriger wird Italien-Trainer
Giampiero Ventura erhält einen Zweijahresvertrag bis zur WM 2018 in Russland. FOTO: dpa, mr
Florenz. Giampiero Ventura soll nach der EM die Nachfolge von Antonio Conte antreten. Von Thomas Niklaus

Die Stimmung in Coverciano war gelöst. Gianluigi Buffon und Co. genossen bei Sonnenschein und 27 Grad noch einmal kurz das Dolce Vita im EM-Trainingslager der Italiener in der Nähe von Florenz, bevor heute Abend mit dem Abflug nach Montpellier die EM-Mission der Azzurri beginnt.

Nach dem 2:0 bei der Generalprobe gegen Finnland am Montagabend in Verona fühlt sich das Team von Trainer Antonio Conte gerüstet - auch für das schwere Auftaktspiel am kommenden Montag in Lyon gegen Geheimfavorit Belgien. "Wir sind bereit", betonte Conte, der nach der Europameisterschaft zum FC Chelsea wechselt. Er könne mit Sicherheit sagen, "dass wir ein Team von großartigen Kerlen und exzellenten Fußballern haben. Und das ist am wichtigsten."

Auch Stephan El Shaarawy von AS Rom äußerte sich zuversichtlich, nachdem das Gruppen-Aus bei der WM 2014 fast eine Staatskrise ausgelöst hatte: "Wir kommen zur Euro mit viel Selbstvertrauen, wir glauben an unsere Stärke."

Seit 1968 bemüht sich der viermalige Weltmeister bei EM-Turnieren jedoch vergeblich um den zweiten Titel. Auch 2016 gehören die Azzurri, die in der Gruppe F noch auf Irland und Schweden treffen, im Gegensatz zu den anderen großen Fußball-Nationen wie Deutschland, Frankreich oder Spanien nicht zum Kreis der Favoriten. Dies sei aber "besser", sagt El Shaarawy, der Druck sei dann nicht ganz so groß, "wir müssen ohnehin von Spiel zu Spiel denken".

Dennoch hat der Erfolg gegen die Finnen nach Treffern von Antoni Candreva (27.) und des eingewechselten Routiniers Daniele de Rossi (71.) Hoffnungen geweckt. Die "Gazzetta dello Sport" hat "klare Signale des Wachstums" und "weniger Probleme als zuletzt" erkannt. Vor allem de Rossi könne bei der EM "zum Eckpfeiler" werden. Der "Corriere dello Sport" schrieb von einer "schönen blauen Nacht" und verabschiedete das Team um Urgestein Buffon (38) ins noble Mannschaftshotel Courtyard by Marriott in Montpellier "voller Vertrauen".

Klar ist seit gestern, dass Giampiero Ventura nach der EM neuer Trainer der Italiener wird. Das gab der italienische Fußballverband FIGC bekannt. Der 68 Jahre alte Ventura erhält einen Zweijahresvertrag bis zur WM 2018 in Russland und soll am 18. Juli vorgestellt werden. "Er hat viele Spieler in die Nationalelf gebracht und grenzenlose Erfahrung in der Ausbildung von jungen Spielern", sagte Verbandspräsident Carlo Tavecchio.

Ventura folgt auf Conte, der nach der EM in Frankreich zum Premier-League-Klub FC Chelsea wechselt. Ventura hatte zuletzt in der Serie A den FC Turin trainiert. Der italienische Verband hatte den Abschied Contes bereits im März bekanntgegeben.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Giampiero Ventura übernimmt: 68-Jähriger wird Italien-Trainer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.