Sieg

Johnson neue Nummer eins der Golf-Welt

US-Open-Sieger Dustin Johnson (USA) hat das Turnier im kalifornischen Pacific Palisades gewonnen und damit die Spitze der Weltrangliste erstmals erklommen. Der 32-Jährige verdrängte den Australier Jason Day, der seit Ende März 2016 das Ranking angeführt hatte. Johnson ist der 20. Führende der Weltrangliste seit Einführung im Jahr 1986 und der sechste Amerikaner. mehr

Bilderserien Golf