| 12.24 Uhr

IOC-Chef
Bach: Absage von Golfprofis keine Ablehnung von Olympia

Lausanne. IOC-Präsident Thomas Bach wertet die Rio-Absagen von prominenten Golfprofis wegen des Zika-Virus' nicht als Ablehnung der Olympischen Spiele. "Dass es sich um individuelle Entscheidungen der Spieler handelt, sieht man auch an Martin Kaymer, der erst vor kurzem erneut betont hat, dass das olympische Golfturnier in diesem Jahr an oberster Stelle für ihn steht", erklärte der Chef des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am Mittwoch auf dpa-Anfrage. Deutschlands Top-Golfer Kaymar hatte vor kurzem gesagt, Olympia und die Qualifikation für das Ryder-Cup-Team hätten für ihn in diesem Jahr die höchste Priorität. Dagegen hatte der Weltranglisten-Erste Jason Day (Australien) aus Angst vor dem Zika-Virus entschieden, nicht in Rio zu starten. In der vergangenen Woche hatten bereits der Weltranglisten-Vierte Rory McIlroy und Graeme McDowell (beide Nordirland) ihren Olympia-Verzicht erklärt. Auch der frühere US-Mastersieger Adam Scott, Marc Leishman (beide Australien), Vijay Singh (Fidschi), Branden Grace, Louis Oosthuizen (beide Südafrika) und der Ire Shane Lowry reisen nicht nach Rio. Golf ist erstmals seit über 100 Jahren wieder olympisch.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

IOC-Chef: Bach: Absage von Golfprofis keine Ablehnung von Olympia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.