| 16.10 Uhr

Masters in Augusta
Titelverteidiger Spieth serviert Barbecue-Menü

Die Favoriten beim US Masters 2016
Die Favoriten beim US Masters 2016 FOTO: afp, mh
Augusta. Traditionell ist der Titelverteidiger für die Zusammenstellung des Champions-Dinner verantwortlich. Jordan Spieth hat sich für ein typisch texanisches Barbecue entschieden.

Vor dem ersten Golf-Masters in Augusta werden die Stars beim Champions-Dinner mit Köstlichkeiten wie Rinderbrust, geräucherten halben Hähnchen und Schweinerippchen verwöhnt. Dazu gibt es gebackens Barbecue-Bohnen, Kartoffelsalat mit Speck und gerösteten Kürbis. Für den Nachtisch hat sich Spieth für warme Chocolate-Chips mit Vanilleeis entschieden. Eröffnet wird das Menü mit einem grünen Salat mit Maiskolben.

Die Auswahl Spieths überrascht nicht: Der 22-Jährige wurde in Dallas, Texas geboren und serviert nun Spezialitäten aus der Region. Bernhard Langer, der das Turnier gleich zweimal gewann, entschied sich nach seinem ersten Sieg 1986 für Wiener Schnitzel. Acht Jahre später tischte Langer Truthahn und Schwarzwälder-Kirschtorte auf.

Kurios wurde es 1989. Sandy Lyle kredenzte das schottitsche Nationalgericht Haggis – eine Mischung aus Schaafsmagen und anderen Innereien. Dann doch lieber gutes Barbecue aus Texas.

(seeg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golf: Jordan Spieth serviert Barbecue beim Masters in Augusta


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.