| 16.19 Uhr

Golf
Kaymer beendet Turnier in Miami auf Rang 42

Miami. Der Australier Adam Scott hat die World Golf Championship in Miami gewonnen. Er siegte am Sonntag (Ortszeit) mit einer 69 auf dem Par-72-Kurs mit einem Gesamtergebnis von 276 Schlägen. Der 35-Jährige hatte bereits in der Vorwoche beim PGA-Turnier in Palm Beach Gardens triumphiert und ist der erste Spieler seit Tiger Woods 2001, der zwei Veranstaltungen in Florida nacheinander gewinnen konnte. Das Besondere daran: Seit Jahresanfang darf er ebenso wie Bernhard Langer seinen langen Putter nicht mehr benutzen, weil das Verankern am Brustkorb verboten wurde. Mit dem kürzeren Arbeitsgerät sind sie nun genauso erfolgreich. Martin Kaymer fiel durch eine schwache 76er Schlussrunde um neun Plätze noch auf Rang 42 zurück. Der zweimalige Major-Champion aus Mettmann beendete das Turnier mit sechs Schlägen über Par. In der Weltrangliste rutschte der 31-Jährige am Montag auf Rang 40 ab. Von Donnerstag an spielt Kaymer bei der Valspar Championship in Palm Harbor/Florida mit, für die er eine Einladung erhielt. Für 2016 hatte er die normale Spielberechtigung für die PGA-Tour verloren.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golf: Martin Kaymer beendet Turnier in Miami auf Rang 42


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.