| 08.58 Uhr

Fan springt ein
Golfprofi feuert Caddie nach heftigem Wortgefecht

Golf: Robert Allenby feuert Caddie noch auf dem Platz
Robert Allenby hat seinen Caddie noch auf dem Platz gefeuert. FOTO: afp, ch
Oakville. Nach einem heftigen Disput hat Golfprofi Robert Allenby seinen Caddie während der Auftaktrunde der Canadian Open gefeuert.

Daraufhin bot ein 61 Jahre alter Zuschauer an, die Schläger des Australiers auf der zweiten Hälfte der Runde zu tragen – und bekam den Zuschlag. Allenby beendete die Auftaktrunde mit schwachen 81 Schlägen und sagte seine weitere Teilnahme daraufhin entnervt ab.

Auf der neunten Spielbahn war es zu einem heftigen Wortgefecht zwischen Allenby und seinem Caddie gekommen. Der Australier hatte auf den Rat seines Helfers hin einen anderen Schläger genommen als den von ihm selbst bevorzugten. Der Ball verfehlte daraufhin sein Ziel. Daraufhin schimpfte Allenby, dies passiere seit mehreren Monaten und warf seinem Caddie vor, ihm nicht zu helfen. "Er kam auf mich zu, als wollte er mich verprügeln. Daraufhin habe ich gesagt: 'Du bist entlassen'", berichtete Allenby.

Die Golf-Weltrangliste FOTO: ap, CAR

Zum nächsten Abschlag trug er seine Tasche selbst. Dort rief ihm der Fan zu, er würde sich freuen, auf den restlichen neun Löcher helfen zu können. Allenby willigte zur Überraschung des Schulrektors aus Ontario ein und blieb auf der ersten Bahn mit seinem neuen Caddie sogar einen Schlag unter dem Platzstandard. Danach lief es allerdings nicht mehr für den Australier, der auf dem geteilten letzten Platz im Feld der 156 Starter landete. Der deutsche Golfprofi Alex Cejka startete mit einer 72er-Runde und belegte den geteilten 88. Rang.

Erst im vergangenen Januar war Allenby nach einem brutalen Raubüberfall in die Schlagzeilen geraten. Der 43-Jährige, der weltweit 22 Turniere gewonnen hat, war nach den Schilderungen seines mittlerweile Ex-Caddies Mick Middlemo vor einer Weinbar nahe des berühmten Waikiki-Strandes in Honolulu auf Hawaii von Unbekannten verprügelt, in ein Auto geschleift und zehn Kilometer entfernt in einem Park aus diesem herausgeworfen. Allenby wurden Brieftasche, Handy, Bargeld und Kreditkarten gestohlen.

Allenby selbst postete im Internet ein Foto, auf dem er mit deutlichen Schwellungen und Abschürfungen im Gesicht zu sehen ist. "Wir haben die Rechnung bezahlt. Dann ist ein Freund von mir auf die Toilette gegangen. Das Einzige, woran ich mich danach erinnere, ist der Moment, als ich im Park liege", sagte der Australier und fügte hinzu: "Ich dachte, ich würde das nicht überleben. Ich habe starke Schmerzen."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golf: Robert Allenby feuert Caddie noch auf dem Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.