| 12.05 Uhr

Münchner Golfer
Jäger überrascht mit 58er-Runde in den USA

Hamburg. Der Münchner Golfprofi Stephan Jäger hat mit einer 58er-Rekordrunde auf der zweitklassigen Web.com-Tour in den USA überrascht. Dem 27-Jährigen gelangen zwölf Birdies am Donnerstag zum Auftakt eines Turniers in Kalifornien. Runden mit nur 58 Schlägen gibt es im Golf äußerst selten, für die erste registrierte 58er-Rekordrunde hatte Ryo Ishikawa 2010 auf der Japan-Tour gesorgt. Auf der PGA-Tour gelang noch keinem Spieler eine 58. "Man weiß nie, wann ein solcher Tage kommt", sagte Jäger dem Internetportal Golf.de nach seiner perfekten Runde bei der Ellie Mae Classic. "Und wenn sie kommen, dann völlig unerwartet. Solche Tage sind extrem, extrem, extrem selten." An so einem Tag müsse man "wie von einem anderen Stern putten". Richtig feiern konnte der Bayer sein Ergebnis nicht, viel wichtiger war ihm zunächst die Chance als Führender auf einen Sieg. Jäger kämpft um den Aufstieg in die PGA-Tour.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Münchner Golfer: Jäger überrascht mit 58er-Runde in den USA


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.