| 10.00 Uhr

Golf
Martin Kaymer fällt in Greensboro zurück

Fotos: Das ist Martin Kaymer
Fotos: Das ist Martin Kaymer FOTO: AP
Greensboro. Deutschlands Golfstar Martin Kaymer droht den Einzug in die FedEx-Cup-Playoffs zu verpassen. Der 30-Jährige aus Mettmann spielte in Greensboro/North Carolina nur eine 70er Runde und fiel mit insgesamt 202 Schlägen vom elften Rang auf den geteilten 27. Platz zurück.

Kaymer benötigt beim letzten Turnier der regulären Saison der PGA-Tour eine ganz starke Schlussrunde, um sich noch für das erste Playoff-Event im Plainfield Country Club in Edison/New Jersey (27. bis 30. August) zu qualifizieren. Nur die besten 125 Spieler des Rankings sind dort startberechtigt. Kaymer lag vor Turnierbeginn an Position 149. Sollte dem zweimaligen Majorsieger die Qualifikation nicht gelingen, dann wäre für ihn die Saison in den USA beendet.

Dagegen hat Superstar Tiger Woods weiter gute Chancen, den Sprung in die Playoffs um den lukrativen FedEx-Cup zu schaffen. Der 14-malige Majorsieger aus den USA liegt nach drei Turniertagen auf dem geteilten zweiten Platz. Der ehemalige Weltranglistenerste zeigte auf dem Par-70-Kurs des Sedgefield Country Clubs mit einer 68er Runde erneut eine starke Leistung.

Mit insgesamt 197 Schlägen hat der 39 Jahre alte Kalifornier nur zwei Schläge Rückstand auf den Spitzenreiter Jason Gore (195) aus den USA. Woods konnte bisher 79 Mal auf der US-Tour gewinnen. Sein letzter Sieg liegt aber schon mehr als zwei Jahre zurück.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Martin Kaymer fällt in Greensboro zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.