| 14.36 Uhr

Golf
Kaymer lässt Favoriten bei Tour-Finale davonziehen

Martin Kaymer lässt Favoriten bei Tour-Finale davonziehen
Martin Kaymer fällt in Dubai immer weiter zurück. FOTO: afp, EIS
Dubai. Golf-Profi Martin Kaymer hat vor dem Schlusstag des Saisonfinals der Europa-Tour den Kontakt zur Spitze verloren. Der 30-Jährige aus Mettmann spielte am Samstag in Dubai erneut eine 71er-Runde und fiel bei der World Tour Championship mit insgesamt 208 Schlägen auf den geteilten 13. Platz zurück. Die Führung im Jumeirah Golf Estates verteidigte der Engländer Andy Sullivan mit 200 Schlägen.

Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer liegt bei der mit acht Millionen Dollar dotierten Veranstaltung nach seiner dritten 71er-Runde auf dem Par-72-Kurs mit 213 Schlägen auf dem 40. Rang. Die 60 besten Golfer Europas spielen in Dubai um einen Siegerscheck in Höhe von 1,33 Millionen Dollar. Zudem kämpfen die Profis um die Harry-Vardon-Trophy für die Spitzenposition in der europäischen Geldrangliste, dem "Race to Dubai" und einen Bonus von 1,25 Millionen Dollar. An die besten 15 Profis der Jahreswertung wird zudem ein Millionen-Preisgeld ausgeschüttet.

Beste Chancen auf die Extra-Prämie hat Rory McIlroy, obwohl er sich im Sommer eine schwere Knöchelverletzung zugezogen hatte. Der 26-Jährige aus Nordirland führt das Ranking knapp vor dem Engländer Danny Willett an. McIlroy hatte bereits 2012 und 2014 die Rangliste als Erster abgeschlossen. Der Weltranglisten-Dritte spielte seine beste Runde am Samstag mit 65 Schlägen und rangiert mit 201 Schlägen nur einen hinter dem Spitzenreiter auf dem zweiten Platz. Willett hat vier Schläge mehr als McIlroy auf dem Konto.

Fotos: Golferin Sandra Gal bespritzt Martin Kaymer mit Wasser FOTO: afp, jl
(areh/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Martin Kaymer lässt Favoriten bei Tour-Finale davonziehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.