| 15.59 Uhr

Golf
Kaymer verpasst ersten Turniersieg seit 2014

Fotos: Kaymer spielt schlechteste Masters-Runde seiner Karriere
Fotos: Kaymer spielt schlechteste Masters-Runde seiner Karriere FOTO: afp, ch
Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat seinen ersten Tour-Sieg seit knapp zwei Jahren nach einem schwachen Finale verpasst. Bei der Spanish Open in Sotogrande spielte der 31-Jährige aus Mettmann am Schlusstag nach Bogeys an den beiden Schlusslöchern nur eine 74 und belegte mit insgesamt 289 Schlägen den sechsten Platz.

Für sein bestes Ergebnis seit Platz zwei bei der Italian Open im vergangenen September kassierte Kaymer 60.000 Euro.

Der mit 333.330 Euro dotierte Sieg im Real Club Valderrama ging an den Engländer Andrew Johnston, der mit 285 Schlägen seinen ersten Sieg auf der Europa-Tour feierte. Der 27-Jährige lag einen Schlag vor dem Niederländer Joost Luiten und zwei vor dem Spanier Sergio Garcia, der mit einer 67 die beste Runde des Tages spielte.

Der ehemalige Weltranglistenerste Kaymer hatte seinen letzten Triumph auf der Europa- oder US-Tour im Juni 2014 gefeiert, als er bei der US Open seinen zweiten Major-Sieg errang. Bis zur 16 lag der 31-Jährige zwei Schläge hinter Spitzenreiter Johnston und hätte mit zwei Birdies noch die Chance auf ein Stechen gehabt.

Auf Platz 29 beendete Maximilian Kieffer das mit 2,0 Millionen Euro dotierte Turnier. Der Düsseldorfer spielte eine 75 und rutschte mit 296 Schlägen um zehn Position ab und erhielt noch eine Prämie von rund 17.000 Euro. Der Ratinger Marcel Siem benötigte am Sonntag 77 Schläge und kam mit 303 Schlägen nur auf Rang 61, der Lohn waren 5200 Euro.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Martin Kaymer verpasst ersten Turniersieg seit 2014


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.