| 12.17 Uhr

Golf
Masson rutscht in Naples ab

Profigolferin Caroline Masson hat mit einer ganz schwachen dritten Runde in Naples/Florida wohl die Chancen auf ihren zweiten Sieg auf der US-Damen-Tour verspielt. Die 28-Jährige aus Gladbeck benötigte auf dem Par-72-Kurs am Samstag 75 Schläge, damit rutschte Masson beim mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Tourfinale vom zweiten auf den 23. Rang ab. Der Rückstand auf das Führungsquartett aus Kim Kaufman, Michelle Wie (beide USA), Ariya Jutanugarn (Thailand) und Suzann Pettersen (Norwegen/alle 206) beträgt vor der Schlussrunde vier Schläge. Die zweite deutsche Starterin beim Saison-Abschlussturnier nahm auf den beiden letzten Runden nicht mehr teil: Sandra Gal (Düsseldorf) stieg nach zwei schwachen Runden mit 150 Schlägen aus. Masson, die 2013 mit dem europäischen Team den Solheim Cup gewonnen hatte, war bislang einmal auf der sportlich hochwertigsten Tour der Welt erfolgreich, Anfang September 2016 im kanadischen Cambridge/Ontario.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golf: Masson rutscht in Naples ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.