| 07.12 Uhr

US Masters in Augusta
Kaymer so gut wie noch nie

US Masters in Augusta 2017: Martin Kaymer feiert bestes Karriere-Ergebnis
Martin Kaymer benötige für die letzte Runde 68 Schläge. FOTO: afp, jl
Augusta . Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer hat beim 81. US Masters eine hervorragende Schlussrunde gespielt und wird sein bestes Karriere-Resultat beim ersten Major-Turnier des Jahres erzielen.

Der ehemalige Weltranglistenerste benötigte auf dem Par-72-Platz im weltberühmten Augusta National Golf Club wie am Freitag 68 Schläge und kam auf Rang 15 ins Klubhaus. Sein zuvor bestes Masters-Resultat war ein geteilter 31. Platz vor drei Jahren.

Als Kaymer seine Runde beendet hatte, führte der Spanier Sergio Garcia mit acht Schlägen unter Par vor Olympiasieger Justin Rose (-6). Für Garcia wäre es am 60. Geburtstag seines 2011 verstorbenen Landsmannes Severiano Ballesteros, Masters-Sieger von 1980 und 1983, der erste Major-Titel.

Kaymer kassierte zwar vier Bogeys, spielte allerdings auch acht Birdies. Auf den Bahnen 9 bis 13 gelangen dem zweimaligen Major-Sieger sogar fünf Schlaggewinne in Folge. Am letzten Loch verspielte Kaymer mit einem Bogey sein erstes Masters unter Par, beendete mit insgesamt 288 Schlägen allerdings erstmals das Turnier an der Magnolia Lane mit dem Platzstandard.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US Masters in Augusta 2017: Martin Kaymer feiert bestes Karriere-Ergebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.