| 10.39 Uhr

Golf
US-Open-Sieger Johnson bei Tour-Championship weiter vorn

US-Open-Sieger Dustin Johnson greift bei der US-Tour-Championship in der Olympiastadt Atlanta weiter nach dem Sieg und dem Zehn-Millionen-Jackpot im FedEx-Cup. Der Golf-Weltranglistenzweite aus den USA spielte auf dem Par-70-Platz am dritten Tag eine 69, musste sich die Führung mit 202 Schlägen aber mit seinem Landsmann Kevin Chappell teilen. Hinter dem Topduo lauert allerdings der viermalige Major-Gewinner Rory McIlroy. Der Nordire verbesserte sich wie US-Profi Ryan Moore mit einer 65 und insgesamt 204 Schlägen auf Rang drei. Beim Tour-Finale sind die besten 30 Profis der Saison am Start. Allein für einen Sieg bei der letzten Veranstaltung in Atlanta erhält der Gewinner 1,53 der insgesamt 8,5 Millionen Dollar (umgerechnet rund 7,5 Millionen Euro). Der Gesamtsieger des FedEx-Cups, also der Jahreswertung, darf sich zudem über eine Bonuszahlung in Höhe von 10 Millionen Dollar (8,9 Millionen Euro) freuen. Vor dem Turnier in Atlanta führte Dustin Johnson das Ranking an.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golf: US-Open-Sieger Johnson bei Tour-Championship weiter vorn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.