| 09.59 Uhr

Leipzig
Handball-WM: 23:18 - Frauenteam besiegt Südkorea

Leipzig. Zweites Spiel, zweiter Sieg - die deutschen Handballerinnen haben ihren ersten Härtetest bei der Heim-WM bestanden. Die Mannschaft von Bundestrainer Michael Biegler besiegte Asienmeister Südkorea vor 5794 Zuschauern in Leipzig mit 23:18 (11:10). Beste Werferin war Friederike Gubernatis mit sieben Toren. Ein Sieg morgen gegen den punktgleichen Gruppenersten Serbien (18 Uhr/Sport1) und das Achtelfinale ist erreicht.

"Hut ab vor den Ladies. Nach zerfahrenem Beginn hat sich das Team regelrecht in die Partie gebissen und sich den Sieg mit viel Leidenschaft und Emotionen verdient", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning. den Ausfall von Kim Naidzinavicius, die sich im Eröffnungsspiel gegen Kamerun (28:15) nach 140 Sekunden einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, steckten die Spielerinnen gut weg. Nach schwachem Start steigerte sich die Abwehr, in der Katja Kramarczyk (Leverkusen) beim Stand von 5:8 für Clara Woltering ins Tor kamablöste. Die Südkoreanerinnen, die zum Auftakt überraschend Vizeweltmeister Niederlande mit 24:22 besiegt hatten, rannten sich immer wieder fest oder scheiterten an der Ex-Leipzigerin im Tor.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leipzig: Handball-WM: 23:18 - Frauenteam besiegt Südkorea


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.