| 13.19 Uhr

Handball
Direkter Vergleich soll in Bundesliga bei Punktgleichheit entscheiden

In der Handball-Bundesliga (HBL) soll in der kommenden Saison bei Punktgleichheit von zwei oder mehr Mannschaften der direkte Vergleich und nicht mehr die Tordifferenz entscheiden. Über einen entsprechenden Antrag soll auf der Mitgliederversammlung am 6./7. Juli abgestimmt werden. "Ich gehe fest davon aus, dass das durchgeht", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann dem SID. Auf der Versammlung der Erst- und Zweitligisten wird auch darüber abgestimmt, ob künftig 16 statt 14 Spieler pro Partie eingesetzt werden dürfen. Darauf hoffen die Spitzenklubs aufgrund der hohen Belastungen durch zusätzliche Einsätze in der Champions League. Die kleineren Vereine hingegen fürchten, dass ihnen dadurch von den Topklubs weitere gute Spieler abgeworben werden.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Direkter Vergleich soll in Bundesliga bei Punktgleichheit entscheiden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.