| 14.27 Uhr

Handball-Bundesliga
Berlin verteidigt Spitze - Arbeitssieg für Flensburg

Handball-Bundesliga: Füchse Berlin verteidigen Tabellenspitze
Die Berliner Bank konnte sich über einen weiteren Sieg freuen. FOTO: dpa, ahi gfh
Lübbecke. Die Füchse Berlin haben die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga durch einen souveränen 29:21-(11:9)-Sieg beim Aufsteiger TuS N-Lübbecke verteidigt.

Der Hauptstadtverein liegt mit nunmehr 21:3 Punkten weiter vor dem an diesem Wochenende spielfreien Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen (18:2) und Vizemeister SG Flensburg-Handewitt (17:5).

Die Norddeutschen, die am kommenden Donnerstag zum Spitzenspiel in Berlin antreten müssen, kamen am Sonntag vor heimischer Kulisse zu einem 25:22 (12:12) gegen den TBV Lemgo. Die TSV Hannover-Burgdorf büßte beim 28:28 (14:13) gegen EHF-Cup-Gewinner Frisch Auf Göppingen einen Zähler ein.

Im Abstiegskampf kassierte der TV Hüttenberg eine bittere 23:28 (11:14)-Heimniederlage gegen den TVB Stuttgart. Die Hessen verpassten es als Tabellen-15. mit nunmehr 5:17 Punkten, sich etwas aus der Gefahrenzone abzusetzen.

Schlusslicht bleibt Lübbecke (2:20), davor rangiert der VfL Gummersbach (4:18). Der zwölfmalige Meister hatte sich am Samstag von Trainer Dirk Beuchler getrennt und den bisherigen U23-Coach Denis Bahtijarevic als Nachfolger verpflichtet.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball-Bundesliga: Füchse Berlin verteidigen Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.