| 21.02 Uhr

Handball-Bundesliga
Kiel setzt Aufwärtstrend im letzten Spiel des Jahres fort

Handball-Bundesliga: THW Kiel schlägt TuS N-Lübbecke mit 29:19
Fünffacher Torschütze für Kiel: Nikola Bilyk. FOTO: ap, BIP
THW Kiel hat im letzten Spiel des Jahres seinen Aufwärtstrend in der Handball-Bundesliga fortgesetzt. Die Zebras feierten gegen Aufsteiger TuS N-Lübbecke beim 29:19 (16:8) den fünften Sieg nacheinander und kletterten in der Tabelle mit 27:11 Punkten auf Platz fünf.

Damit schaffte der THW nach 19 Spieltagen auch den Anschluss an die Verfolger des Spitzenreiters Rhein-Neckar Löwen (32:6).

Eine bittere Niederlage kassierte dagegen der SC DHfK Leipzig. Die Sachsen unterlagen trotz Pausenführung beim HC Erlangen mit 26:27 (14:11) und fielen mit 25:13 Punkten auf Platz acht zurück. Frisch Auf Göppingen setzte sich gegen den TV Hüttenberg 28:17 (14:7) durch.

Im 60. Pflichtspiel des Jahres waren die Kieler Nikola Bilyk, Patrick Wiencek und Niclas Ekberg vor 10.825 Zuschauern mit jeweils fünf Treffern die herausragenden Akteure. Bei den Gästen traf Tim Remer (4) am häufigsten.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball-Bundesliga: THW Kiel schlägt TuS N-Lübbecke mit 29:19


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.