| 16.27 Uhr

Handballer feiern noch einmal vor dem Alltag
Bundespräsident, Burger und ein Ständchen für Helene

Fotos: DHB-Team feiert beim Italiener
Fotos: DHB-Team feiert beim Italiener FOTO: dpa, jew hpl
Auf dem Ball des Sports lassen die deutschen Handballer ihre Party-Woche nach dem EM-Sieg würdig ausklingen. Ab Montag gilt die volle Konzentration wieder der Bundesliga. Und dann kommt im Sommer Rio.

Erst gab es ein Stelldichein mit Bundespräsident Joachim Gauck, dann ein Ständchen für Showstar Helene Fischer und am Ende noch selbst gebratene Burger von Bundestrainer Dagur Sigurdsson: Vor der Rückkehr in den Bundesliga-Alltag ließen es Deutschlands Gold-Handballer am Ende einer langen Party-Woche auf dem Ball des Sports in Wiesbaden noch einmal richtig krachen. "Ich habe nur drei Stunden geschlafen", berichtete Keeper Andreas Wolff am Sonntag.

Schon vor der Eröffnung der größten Sport-Benefizgala in Europa ließ es sich Schirmherr Joachim Gauck nicht nehmen, der DHB-Auswahl persönlich zum sensationellen EM-Triumph zu gratulieren. "Er hat gesagt, dass er es fantastisch fand, wie wir aufgetreten sind, und uns für die Zukunft Glück gewünscht", berichtete Wolffs Torwart-Pendant Carsten Lichtlein von dem kurzen Treffen der Mannschaft mit dem Staatsoberhaupt.

Gefragte Helden

Fotos: Ball des Sports 2016: Promis auf dem Roten Teppich FOTO: dpa, brx kno

Die EM-Helden – ungewohnt gekleidet in dunklen Anzügen – gehörten am Samstagabend zu den gefragtesten Gästen auf dem Roten Teppich in der hessischen Landeshauptstadt und wurden von der Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport mit tosendem Applaus in der Bilfinger-Ball-Arena vor dem Wiesbadener Kurhaus empfangen. "Was wir von der Mannschaft gesehen haben, war ganz großer, echter Sport", würdigte Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der ausrichtenden Stiftung Deutsche Sporthilfe, die Europameister.

"Ich finde es toll, dass sich die Jungs hier mit dem Pokal präsentieren können. Das ist eine große Ehre", erklärte Sigurdsson. Zu später Stunde löste der Erfolgscoach noch eine Wettschuld von der EM ein. Nach dem Ball-Menü mit gebeiztem Carpaccio vom Schwertfisch und Rinderfilet an brasilianischer Feijoada kredenzte der Isländer seinen Schützlingen beim Abstecher ins "ZDF-Sportstudio" selbst gebratene Burger.

Zuvor hatten die Europameister auch als Männerchor eine ordentliche Performance abgeliefert. In einer Live-Schaltung zur Verleihung der Goldenen Kamera in Hamburg überraschten sie Showstar Helene Fischer mit einem selbst getexteten Ständchen zur Melodie ihres Top-Hits "Atemlos durch die Nacht". Fischer, die den Preis als "Beliebtester deutscher Music-Act 2015" erhielt, reagierte begeistert auf die musikalischen Grüße. "Großartig, Jungs", sagte sie.

Fotos: Van Almsick genehmigt sich vor Schwimm-Wettkampf ein Gläschen FOTO: dpa, brx htf

Nach dem Party-Rausch der vergangenen Tage wird es nun darauf angekommen, den momentanen Handball-Hype am Leben zu erhalten. "Wir werden versuchen, dass dies nicht ein One-Week-Moment ist, sondern die Sportart mindestens bis zu Olympia in Rio präsent bleibt", nannte Wolff als Ziel. Sigurdsson sieht durchaus gute Chancen dafür. "Ich glaube, die Jungs haben sich mit ihrer tollen Leistung einen Namen gemacht. Die Mannschaft hat sich einen Ruf erworben. Das ist auch gut für die Vereine. Da kommen jetzt 18 Europameister in die Bundesliga", sagte der Bundestrainer.

Am Mittwoch beginnt der Alltag

Schon am Mittwoch geht es im Liga-Alltag weiter. "Wenn wir auch da unsere Leistung bringen, werden wir die Fans immer wieder mitreißen", sagte Torwart Lichtlein vom VfL Gummersbach. Doch auch er weiß, dass die Möglichkeiten der Spieler begrenzt sind. "Wir können nur auf dem Parkett zeigen, was wir drauf haben. Wie der Handball vermarktet wird, liegt nicht in unserer Macht."

Ihren neuen Status wollen die Handballer deshalb so lange wie möglich auskosten. "Es ist nicht anstrengend, ein Held zu sein. Ich habe derzeit nichts anderes zu tun", sagte Sigurdsson über die zahlreichen Auftritte bei Galas und in TV-Talks. Die Zügel schleifen lassen wird er deshalb nicht. "Ich denke mit Freude an Rio. Wir werden auf jeden Fall eine vernünftige Olympia-Vorbereitung hinbekommen."

Mit dem Titelgewinn ist die DHB-Auswahl auch zum Vorbild für die anderen Olympia-Kandidaten geworden. "Grandios, was die Handballer gemacht haben. Geil, wie das Jahr für den deutschen Sport begonnen hat", lobte Turner Fabian Hambüchen. Und der ehemalige Schwimmstar Franziska van Almsick, die stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Sporthilfe, stellte fest: "Wenn die Handballer überraschend Europameister werden, ist das ein Schub für den gesamten deutschen Sport."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Bundespräsident, Burger und ein Ständchen für Helene Fischer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.