| 11.38 Uhr

Füchse-Handballer auf dem Weg der Besserung
Vukovic verschluckt Zunge nach Zusammenprall

Handball: Drago Vukovic verschluckt Zunge bei Zusammenstoß
Drago Vukovic hat nach einem Zusammenstoß seine Zunge verschluckt. FOTO: dpa, brx fdt
Wetzlar. Dem Berliner Handballer Drago Vukovic geht es nach seinem Unfall wieder besser. Der Rückraumspieler der Füchse war beim 27:22 zum Bundesliga-Auftakt in Wetzlar am Freitagabend in eine Unfallklinik gebracht worden, weil er nach einem Zusammenstoß seine Zunge verschluckt und keine Luft bekommen hatte.

"Ihm geht es gut soweit. Kopfschmerzen etc. sind mittlerweile auch weg", twitterten die Füchse am Samstag. Vukovic sei in dem Krankenhaus nach kurzer Zeit wieder ansprechbar gewesen.

"Ich bin glücklich, dass man Drago so schnell helfen konnte. Der Dank gilt Wetzlars Arzt Marco Kettrukat", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning am späten Freitagabend. Kettrukat hatte die Situation schnell erkannt und dem zeitweise bewusstlosen Vukovic die Zunge aus dem Hals gezogen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Drago Vukovic verschluckt Zunge bei Zusammenstoß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.