| 22.08 Uhr

Handball-Champions-League
Kieler Handballer schlagen Veszprem mit 22:20

THW Kiel schlägt Telekom Veszprem
THW Kiel schlägt Telekom Veszprem FOTO: dpa, ahe scg
Kiel. Die Handballer des THW Kiel haben ihr erstes Pflichtspiel des Jahres gewonnen. Die Zebras bezwangen am Mittwoch in der Vorrunden-Gruppe B der Champions League den ungarischen Meister Telekom Veszprem mit 22:20 (14:9).

Beste Werfer waren Niclas Ekberg mit acht Toren für Kiel sowie Gaspar Marguc mit sieben Treffern für Veszprem. Sollte am Sonntag der slowenische Club Celje Pivovarna Lasko gegen das französische Spitzenteam von Paris Saint-Germain nicht gewinnen, hätten die Kieler vorzeitig das Achtelfinale erreicht.

Die Kieler, bei denen Domagoj Duvnjak, Rene Toft Hansen und Christian Dissinger verletzt gefehlt hatten, überzeugten in der ersten Hälfte mit einer aggressiven und kompromisslosen Defensive. Patrick Wiencek in der zentralen Abwehrposition und Torhüter Niklas Landin zeigten starke Leistungen.

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Ungarn dank einer doppelten Überzahl Oberwasser und verkürzten in der 39. Minute auf 14:15. In der Folge verpasste Veszprem aber mehrfach den möglichen Ausgleich. Großen Anteil am Sieg hatte dann Kiels zweiter Torwart Andreas Wolff, der in der 40. Minute für Landin gekommen war.

Erstmals nach seiner Knie-Operation im Mai vergangenen Jahres stand Raul Santos im THW-Kader. Zum Einsatz kam der Österreicher aber nicht.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: THW Kiel schlägt Telekom Veszprem in der Champions League


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.