| 21.54 Uhr

Handball-Bundesliga
Kiel und Flensburg siegen im Gleichschritt

Kiel schlägt Flensburg im Nordderby
Kiel schlägt Flensburg im Nordderby FOTO: dpa, ahe kno
Düsseldorf. Handball-Rekordmeister THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt liefern sich weiter ein enges Rennen um die Tabellenführung in der Bundesliga. Die Kieler holten drei Tage nach dem knappen Erfolg gegen den Nordrivalen (24:23) auch den Pflichtsieg beim Schlusslicht HSC 2000 Coburg, durch das 30:23 (17:11) verteidigte der THW die Spitze mit nun 22:2 Punkten. Niclas Ekberg und Patrick Wiencek waren mit jeweils sechs Treffern beste Kieler Werfer.

Zuvor hatte Flensburg (20:2) die Kieler mit einem 36:18 (17:9) gegen den Abstiegskandidaten HBW Balingen-Weilstetten unter Druck gesetzt. Herausragender Akteur der Flensburger, die ein Spiel weniger absolviert haben, war der dänische Rechtsaußen Lasse Svan mit neun Toren. Am Sonntag und am kommenden Mittwoch treffen Flensburg und Kiel binnen vier Tagen noch zweimal in der Gruppenphase der Champions League aufeinander.

Die Füchse Berlin (19:3 Punkte) und Meister Rhein-Neckar Löwen (18:2) sind dem Spitzenduo auf den Fersen. Als erster Verfolger dieses Quartetts bringt sich die TSV Hannover-Burgdorf (14:10) in Stellung, die mit dem erstaunlich deutlichen 37:22 (17:8) bei Pokalsieger SC Magdeburg (12:12) den dritten Sieg in Folge feierte.

In einem engen Hessen-Derby setzte sich die HSG Wetzlar (12:12) bei der MT Melsungen (10:14) mit 28:25 (12:11) durch. Im Abstiegskampf holte der TBV Lemgo (6:16) zudem den ersten Sieg seit fast acht Wochen und rang Frisch Auf Göppingen (7:17) mit 27:26 (12:13) nieder.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt landen Siege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.