| 22.03 Uhr
Handball-Bundesliga
Kiel geht nur als Zweiter in die WM-Pause
Handball-Bundesliga 12/13: Flensburg schlägt Kiel
Handball-Bundesliga 12/13: Flensburg schlägt Kiel FOTO: dpa, Malte Christians
Leipzig. Der THW Kiel geht nach der überraschenden zweiten Saisonniederlage nur als Zweiter hinter den Rhein-Neckar Löwen in die sechswöchige Handball-WM-Pause.

Im letzten Spiel des Jahres kassierte der Titelverteidiger und deutsche Rekordmeister am Mittwoch in der Bundesliga beim Nord-Rivalen SG Flensburg-Handewitt eine herbe 29:35 (14:19)-Pleite. Kiel rangiert damit zwei Punkte hinter Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen, der MT Melsungen mit 27:22 (14:11) bezwang.

Der Tabellendritte Flensburg legte den Grundstein für den Prestigesieg mit einer souveränen ersten Halbzeit. Matchwinner bei Flensburg war Torhüter Mattias Andersson. Vor 6300 Zuschauern trafen Holger Glandorf (9) und Anders Eggert (8/2) am besten beim Gastgeber. Filip Jicha (9/3) warf die meisten Tore für Kiel.

Auf dem vierten Rang bleiben die Füchse Berlin, die vor 7379 Zuschauern in der heimischen Max-Schmeling-Halle Neuling TV Neuhausen mit 36:25 (21:15) besiegten. Als Überraschungsteam hat sich der TSV Hannover-Burgdorf nach einem 37:31 (17:14) gegen den TuS N-Lübbecke auf dem fünften Platz etabliert.

Ex-Meister HSV Hamburg hat erneut nur mit Glück einen Punktverlust verhindert. Hans Lindberg sorgte mit seinem zehnten Treffer in der Schlussminute für den 31:30 (16:17)-Erfolg beim abstiegsbedrohten TV Großwallstadt. Der SC Magdeburg setzte sich gegen den Tabellenletzten TuSEM Essen mit 35:25 (14:12) durch. Unterdessen nahm der frühere Titelgewinner TBV Lemgo durch ein 25:22 (13:15) im Mittelfeld-Duell mit FA Göppingen die obere Tabellenhälfte ins Visier.

Die Spiele in der Bundesliga werden nach der WM in Spanien am 6.
Februar fortgesetzt. Zuvor gibt es am 2. Februar das Allstar Game in Leipzig sowie die Viertelfinals im DHB-Pokal.

Quelle: dpa/seeg
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar