| 22.06 Uhr

Handball-Bundesliga
Löwen und Flensburg im Gleichschritt

Magdeburg. Im Dreikampf um die deutsche Handball-Meisterschaft haben die Rhein-Neckar Löwen und die SG Flensburg-Handewitt nicht den Hauch einer Schwäche gezeigt und den in der Champions League aktiven Meister THW Kiel mit Siegen am 26. Spieltag unter Druck gesetzt. Der Vizemeister aus der Kurpfalz siegte 28:20 (14:10) gegen den Bergischen HC und hat mit 42:6 Punkten nun vier Pluspunkte mehr auf dem Konto als der THW, der allerdings zwei Spiele weniger bestritten hat. Deswegen konnte auch der frühere Champions-League-Sieger Flensburg (40:8) durch das deutliche 29:22 (17:12) bei der HBW Balingen-Weilstetten zumindest vorläufig am Nordrivalen vorbeiziehen. Im Kampf um die Qualifikation für den EHF-Cup haben die Füchse Berlin einen wichtigen Erfolg gefeiert. Das Team von Trainer Erlingur Richardsson siegte 34:26 (14:14) bei Altmeister TBV Lemgo und festigte mit 31:17 Punkten den fünften Tabellenplatz. Verfolger FA Göppingen (29:19) stolperte mit 27:28 (10:12) beim SC Magdeburg.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball-Bundesliga: Löwen und Flensburg im Gleichschritt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.