| 07.25 Uhr

Frauen-Handball
Muskelfaserriss: Deutschland bei WM ohne Zapf

Die deutschen Handballerinnen müssen bei der WM in Dänemark (5. bis 20. Dezember) kurzfristig auf Rechtsaußen Marlene Zapf verzichten. Dies teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Donnerstagabend bekannt. Beim Training in Damp erlitt die 24-Jährige der TuS Metzingen einen Muskelfaserriss in der rechten Wade. Damit reist die Frauen-Nationalmannschaft am Freitag nur mit 17 Spielerinnen in den Vorrundenspielort Kolding. "Sich so kurz vor der WM zu verletzen, ist hart für Marlene. Und auch uns als Team trifft der Ausfall", sagte Bundestrainer Jakob Vestergaard: "Wir müssen uns jetzt auf die neue Situation einstellen. Alexandra Mazzucco bekommt so noch mehr Verantwortung". Als Back-up steht zudem die 20 Jahre alte Linkshänderin Jennifer Rode bereit. Deutschland startet am Samstag (18.15 Uhr) gegen Frankreich in das WM-Turnier. Weitere Vorrundengegner sind Argentinien, Brasilien, Südkorea und der Kongo.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frauen-Handball: Muskelfaserriss: Deutschland bei WM ohne Zapf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.