| 20.03 Uhr

Handball-WM der Frauen
Niederlande zieht ins Finale ein

Herning. Die Niederlande steht als erster Finalist bei der Handball-WM der Frauen in Dänemark fest. Am Freitag gewann das Team von Trainer Henk Groener in Herning das Halbfinale gegen Polen mit 30:25 (15:8) und erreichte erstmals ein Weltmeisterschafts-Endspiel. Die bislang beste WM-Platzierung war 2005 der fünfte Rang. Der Final-Gegner der Niederländerinnen am Sonntag wurde anschließend im zweiten Halbfinale zwischen Norwegen und Rumänien ermittelt. Wie vor zwei Jahren verpassten die Polinnen den Endspiel-Einzug. 2013 beendeten sie das Turnier als Vierte. Zuvor hatten sich WM-Gastgeber Dänemark mit dem 28:20 gegen Montenegro und Russland mit einem 31:25 gegen Frankreich ihre Tickets für die Olympia-Qualifikationsturniere im März gesichert. Beide Teams treffen im Spiel um Platz fünf aufeinander. Auch die unterlegenen Gegner, die um Rang sieben spielen, haben ihre Plätze für die Olympia-Ausscheidung durch ihre EM- oder WM-Platzierung schon sicher.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball-WM der Frauen: Niederlande zieht ins Finale ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.