| 15.08 Uhr

Keeper hält Kiel in der Königsklasse
Hexer Landin: "Manchmal kann man sich Glück erarbeiten"

Niklas Landin: "Manchmal kann man sich Glück erarbeiten"
Niklas Landin FOTO: dpa, dan htf
Er hielt jeden dritten Wurf, wehrte vier Siebenmeter ab und traf sogar selbst: Torhüter Niklas Landin war beim 36:29-Erfolg des deutschen Rekordmeisters THW Kiel im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Pick Szeged aus Ungarn der gefeierte Matchwinner.

Die Team-Kollegen überschütteten Niklas Landin nach seinem Wahnsinnsauftritt mit Komplimenten, doch der dänische Nationaltorhüter in Diensten des THW Kiel blieb skandinavisch cool. "Manchmal kann man sich Glück erarbeiten", sagte der Schlussmann des deutschen Handball-Rekordmeisters erstaunlich gelassen.

Schließlich hatten es die Kieler "Zebras" in erster Linie Landin zu verdanken, dass sie zum zwölften Mal in Folge das Viertelfinale der Champions League erreichten. Beim 36:29-Sieg gegen Ungarns Vize-Meister Pick Szeged wehrte der 27-Jährige jeden dritten Wurf ab, hielt vier von sieben Elfmetern und trug sich in der 18. Minute sogar selbst mit einem Distanzwurf in die Torschützenliste ein.

"Niklas hat diesmal den Unterschied ausgemacht", sagte THW-Spielmacher Domagoj Duvnjak bewundernd. Auch Trainer Alfred Gislason wusste, bei wem er sich in erster Linie zu bedanken hatte: "Das war ganz einfach einen phantastische Torwartleistung." Und auch bitter nötig, denn schließlich mussten die Gastgeber eine 29:33-Niederlage aus dem Hinspiel aufholen.

Bilder: Kiel zieht ins Viertelfinale der Champions League ein FOTO: dpa, reh fdt

Nun wäre es wichtig für den THW, dass Landin seine Form bis ins Viertelfinale hinein retten kann. Denn als nächster Gegner steht der FC Barcelona mit Ex-Kapitän Filip Jicha bereits fest. Die erste Partie wird am 24. April an der Förde ausgetragen, das Rückspiel in der katalanischen Metropole findet zwischen dem 25. April und dem 1. Mai statt.

Zum sportlichen Erfolg gesellt sich in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt auch ein finanzieller Schub. Nach 38 Jahren löst die Deutschland-Sparte eines polnischen Mineralölkonzerns (Star) einen Versicherungskonzern (Provinzial) als Haupt- und Trikotsponsor ab. "Unser neuer Partner hat das enorme internationale Potenzial des THW erkannt", erklärte dazu Geschäftsführer Thorsten Storm.

Kiel verliert Achtelfinal-Hinspiel bei Pick Szeged FOTO: ap

Am Ostersonntag können auch die Rhein-Neckar Löwen und die SG Flensburg-Handewitt in der Königsklasse vor eigenem Publikum in die Runde der letzten Acht einziehen. Der Bundesliga-Spitzenreiter empfängt mit einem 24:23-Vorsprung im Rücken RK Zagreb, auch Flensburg gewann bereits das Hinspiel bei Montpellier HB mit 28:27.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niklas Landin: "Manchmal kann man sich Glück erarbeiten"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.