| 16.34 Uhr

Handball
Nur zwei Bundesligisten spielen in der Champions League 18/19

Hamburg. Die Handball-Bundesliga (HBL) wird in der kommenden Saison nur mit zwei Klubs in der Champions League antreten. Das Exekutivkomitee der Europäischen Handball-Föderation (EHF) beschloss auf einer Sitzung am Rande der Frauen-WM in Hamburg, keine Wildcard an einen deutschen Verein zu vergeben. Damit werden in der kommenden Saison nur der deutsche Meister und der Vizemeister in der Königsklasse vertreten sein. Aufgrund zunehmender Terminkollisionen war es zuletzt zu einem Streit zwischen der EHF und der HBL gekommen. In einer gemeinsamen Stellungnahme hatten die 18 Bundesligisten Ende November deutlich gemacht, dass man das derzeit angedachte Format einer Europaliga ab 2020 mit einer weiteren Aufblähung des ohnehin vollen Spielplans nicht unterstützen könne.

 

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Nur zwei Bundesligisten spielen in der Champions League 18/19


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.