| 15.43 Uhr

Handball
Thüringer HC vergibt letzte Chance auf CL-Viertelfinale

Nordhausen. Die Bundesliga-Handballerinnen des Thüringer HC haben auch ihre vierte Partie in der Hauptrunde der Champions League verloren und damit die letzte theoretische Chance auf das Erreichen des Viertelfinals verspielt. Der deutsche Meister unterlag am Sonntag dem norwegischen Team Larvik HK deutlich mit 20:28 (11:13). Das Team von Trainer Herbert Müller kann sich in den verbleibenden zwei Spielen der Königsklasse mit fünf Punkten Rückstand nicht mehr auf den vierten Tabellenplatz vorschieben, der das Erreichen der nächsten Runde bedeuten würde. Erfolgreichste Schützin des THC war Svenja Huber mit fünf Treffern. Der Gastgeber führte dank einer aggressiven Abwehr und der starken Keeperin Dinah Eckerle mit 7:4 (12.). Doch im Angriff leistete sich das Müller-Team zu viele Fehlpässe. Nach der Pause geriet der THC mit 13:18 in Rückstand. Trotz einer Auszeit von Müller fand der Gastgeber nicht mehr zur Stärke des ersten Durchgangs zurück und verlor. 

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Thüringer HC vergibt letzte Chance auf CL-Viertelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.