| 07.09 Uhr

Sonntagsspiel der Bundesliga
Hertha BSC erkämpft Punkt in Frankfurt

Frankfurt - Hertha
Frankfurt - Hertha FOTO: afp, agz
Frankfurt/Main. Selbst der nächste Streich der "Tormaschine" Alexander Meier hat Eintracht Frankfurt nicht zum Heimsieg gegen Hertha BSC gereicht.

Nach Meiers viertem Saisontor (22.) fingen sich die Hessen am Sonntag einen späten Treffer von Vladimir Darida (82.) zum leistungsgerechten Endstand von 1:1 (1:0), der beiden Mannschaften in der Fußball-Bundesliga nicht entscheidend weiterhilft.

Vor 46.000 Zuschauern in der Frankfurter Arena bestimmte die Eintracht in den ersten Minuten das Geschehen. Nach rund zehn Minuten waren die Berliner, bei denen zahlreiche Stammkräfte fehlten, dann aber voll im Spiel. Unter anderem traf Niklas Stark per Kopf die Latte.

In der zweiten Hälfte verteidigten die Frankfurter ihre Führung zunächst ohne Mühe. Allerdings ließen die Schützlinge von Trainer Armin Veh das Spiel nach vorne fast zur Gänze vermissen. Die Partie war in dieser Phase ein echter Langweiler - bis Darida traf.

Somit bleibt die Hertha mit elf Punkten zwei Zähler vor der Eintracht, die seit 14 Spielen ohne Heimniederlage ist. "Wir können damit zufrieden sein, wenn ich ehrlich bin", sagte Herthas Trainer Pal Dardai, "das sieht nach Fußball aus. Aber natürlich müssen wir solch ein Spiel auch mal gewinnen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonntagsspiel der Bundesliga: Hertha BSC erkämpft Punkt in Frankfurt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.