| 09.01 Uhr

Peking
Jackson Martinez für 42 Millionen nach China

Peking. Der chinesische Club Guangzhou Evergrande hat mit der Verpflichtung des Kolumbianers Jackson Martinez (29) einen Transferrekord im asiatischen Fußball aufgestellt. Der Stürmer, der erst vor einem halben Jahr vom FC Porto zu Atlético Madrid gewechselt war und nun einen Vierjahresvertrag unterschrieb, kostet 42 Millionen Euro Ablöse. Für die alte Rekordmarke hatte der Brasilianer Ramires gesorgt, der für 28 Millionen Euro vom FC Chelsea zu JS Suning transferiert worden war.

Guangzhou ließ aber noch mit einer anderen Nachricht aufhorchen. Der Klub muss 160.000 US-Dollar (146.000 Euro) Strafe zahlen, weil ein Mitarbeiter am Tag vor dem Final-Rückspiel der asiatischen Champions League heimlich das nichtöffentliche Training des Gegners Al Ahli aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gefilmt hat. Guangzhou gewann mit 1:0 und sicherte sich zum zweiten Mal den Titel. Nach dem Spiel soll der Klub eine unautorisierte Feier veranstaltet haben, bei der Rechte der Sponsoren des asiatischen Fußballverbandes (AFC) verletzt wurden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Peking: Jackson Martinez für 42 Millionen nach China


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.