| 08.12 Uhr

Spanien
FC Barcelona bestätigt Präsident klar im Amt

Die besten 50 Trainer der Welt 2015
Die besten 50 Trainer der Welt 2015 FOTO: dpa, Ballesteros
Barcelona. Dank der Tore von Lionel Messi & Co ist Josep Maria Bartomeu mit überraschend großer Mehrheit als Präsident des FC Barcelona im Amt bestätigt worden. Der 52-jährige Unternehmer erhielt bei der Präsidentenwahl 54,6 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Barcas historischer Gewinn des Triples von Champions League, spanischer Meisterschaft und Pokal in der abgelaufenen Saison dürfte den Ausschlag für den Wahlsieg von "Bartu" gegeben haben.

Der Herausforderer Joan Laporta, der von 2003 bis 2010 an der Spitze des Vereins gestanden hatte, erhielt nur 33,0 Prozent. Der 53-jährige Rechtsanwalt, ein Freund des früheren Weltklassefußballers Johan Cruyff, verließ das Camp-Nou-Stadion vor Bekanntgabe des Wahlergebnisses. "Ich gratuliere dem Gewinner", sagte er. Unter Anspielung auf die Affäre um die Verpflichtung des Brasilianers Neymar, die ein juristisches Nachspiel hat, fügte er hinzu: "Ich wollte verhindern, dass der Klub einen Präsidenten bekommt, gegen den die Justiz ermittelt." Laporta hatte das Erfolgsteam von Trainer Pep Guardiola aufgebaut.

Bartomeu leitet als Industrie-Ingenieur ein Unternehmen, das Fluggastbrücken herstellt. Er gilt als ein unermüdlicher Arbeiter. Er wirkt freundlich und umgänglich.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Josep Maria Bartomeu bleibt Präsident des FC Barcelona


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.